Aktuelles

Nachruf

In tiefer Betroffenheit nehmen wir Abschied von

Reiner Bauch

geb. am 18.07.1936 gest. am 13.02.2019

Reiner Bauch interessierte sich sehr für die Geschichte und Kultur der
Stadt Waldenburg und war stets um deren Wohlergehen besorgt.

Als ehrenamtlicher Mitarbeiter engagierte er sich beispielsweise in
den Bereichen der Städtepartnerschaften sowie der Organisation
des Open-Air-Kunstfestivals Parkkunst. Auch an den Vorbereitungen
und der Durchführung der 750-Jahrfeier im Jahre 2004 war
er maßgeblich und mit großem Engagement beteiligt.

Im Jahre 2007 beförderte er schließlich die Gründung des
Geschichtsvereins Waldenburg, e.V., dessen Vorsitz er bis zu
seinem Tode innehatte.

Mit seinen Tätigkeiten hat er sich um die Stadt Waldenburg verdient gemacht.

Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seiner Familie.

Reiner Bauch wird uns fehlen.

Wir gedenken seiner in Dankbarkeit.

Waldenburg, am 14.02.2019

Stadtverwaltung Waldenburg, Bürgermeister
Der Vorstand des Geschichtsvereins Waldenburg, e.V.

 

                                  Projekt:Schönburg-History"

                       Regionalgeschichte (schau-)spielerisch erleben

Am 03.04.2019 wurde unser Projekt „Schönburg-History" vom Leader- Regional - Management   "Schönburger Land" mit dem ersten Preis des Ideenwettbewerbs „Starke Vereine für ländliche Räume" honoriert. Für diese Anerkennung möchten wir uns bei der Jury der Leader-Region recht herzlich bedanken.

Gewinner des ersten Preises

                     (Foto: Apolinarski, Detlef – Regionalmanagement Schönburger Land)

Ziel des Projektes ist es, die Geschichte der Schönburgischen Herrschaften einem breiteren Publikum zugänglich zu machen und mehr Menschen, insbesondere Jugendliche für die Geschichte sowie für die Arbeit im Verein zu begeistern. Um die Vereinsarbeit insbesondere für die junge Generation attraktiver zu gestalten, sollen die modernen Medien Film und Internet genutzt werden. Konkret geht es darum, wichtige Ereignisse aus der Geschichte der Schönburgischen Herrschaften in kurzen Sequenzen zu verfilmen und anschließend auf der Internet-Plattform Youtube zu veröffentlichen. Im besten Falle können die besagten Kurzfilme dann nicht nur als Werbung für den Verein, sondern auch als Werbung für die Region der einstigen Schönburgischen Herrschaften dienen, in dem sie neben neuen Vereinsmitgliedern auch neue touristische Zielgruppen erschließen.

Die Umsetzung des Projektes ist für den Zeitraum 2019/2020 geplant. Neben Jugendlichen sind natürlich auch Teilnehmer anderer Altersgruppen willkommen. Interessenten melden sich bitte beim Geschichtsverein Waldenburg, e.V.. 

E-Mail:  Geschichtsverein-wbg@web.de oder auch bei 

Frau Alexandra Thümmler, Handy: 01772362950,                                                Projektverantwortliche und Vorsitzende des Geschichtsvereins Waldenburg e.V.

 

 

An den folgenden Veranstaltungen wirken auch Mitglieder des Waldenburger Geschichtsvereins mit:

So hält Herr Dr.Grimmer, Berlin, am 15.05.2019, 19 Uhr, in der Aula im Europäischen Gymnasium Waldenburg einen Vortrag mit musikalischer Umrahmung zum Thema "Verkannt, vergessen und wiederentdeckt - Friedrich Wilhelm Schütze, der Gründer des Waldenburger Seminars".